Betriebswirtschaftliche Grundlagen


Ordinal skalierte medizinische Tätigkeitszeiten
Zusammenfassung der Teile 1-4:  Die KH-Bilanzen weisen große Ungleichgewichte in der Wertschöpfung aus. Die Erzeugung eines Wertschöpfungsgleichgewichtes (⇒ Steigerung des  EBIT) erfordert parallele Aktivitäten: 1. Steigerung der Eigenleistung 2. Senkung des Personalaufwandes. Die organisatorische Umsetzung des Bilanzzieles beruht primär auf der Steigerung der gesamten Arbeitsleistungen (A/t). Sekundär wird  dann ein Teil der Arbeitskräfte nicht benötigt. […]

5. Organisationsstruktur, Tätigkeiten, Zeitabläufe


1. NUTZZEITEN (tn), AUFWANDZEITEN (ta) Die Untersuchung von Nutzzeiten und Aufwandzeiten ist die zeitorganisatorische Fortsetzung des Wertschöpfungsproblems: Steigerung der Eigenleistung / Senkung der Personalkosten. In operativen Organisationsstrukturen sind tagesaktuelle, reale, echte Zahlungsströme die betriebswirtschaftlichen Basisgrößen. Bilanznahe Kosten u/o Leistungen sind wegen ihrer jährlichen Periodisierung und monetär-taktischen Bewertung verzerrte Größen. Echte […]

4. Organisationsstruktur, Nutzzeiten, Aufwandzeiten,


1
Dieses Motto steht für das Ziel, dem die folgenden Beiträge dienen sollen! „Reich wird nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt“ (H. Ford 1922) . Ω a. Wirtschaftliche Unternehmensführung der Krankenhäuser – Anspruch und Wirklichkeit Das wirtschaftliche Resultat g Unternehmensführung in den meisten Krankenhäusern (KH) […]

a. Wirtschaftliche Unternehmensführung der Krankenhäuser – eine quantitative Analyse